Am vergangenen Samstag blickten die Jechtinger Landfrauen im Rahmen ihrer 25-jährigen Jubiläumsfeier nicht ohne Stolz auf ihr Wirken zum Wohle der dörflichen Gemeinschaft zurück. Das Symbol des Vereins die Biene steht für sein Tun: immer fleißig und rege. Zahlreiche Mitglieder wurden geehrt. alt

Susanne Kniebühler konnte im festlich geschmückten Winzersaal unter den 160 Landfrauen und Landfrauenmänner auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. An ihrer Spitze Frau Ministerin a.D. und Ehrenvorsitzende des Bezirks Emmendingen Gerdi Staiblin, die vor 25 Jahre bei der Gründung des Landfrauenvereins durch Anneliese Wiese und Elsa Deichmüller mitgewirkt hat. In ihrem Grußwort betonte Sie die Wichtigkeit des Landfrauenmottos, immer ein offenes Ohr für ihre Mitmenschen zu haben. Landfrauen verändern positiv die ländliche Gemeinschaft. Solch ein attraktiver, engagierter und fleißiger Verein wie die Jechtinger Landfrauen sei heute wichtiger denn je.

Als weitere Ehrenvorsitzende des Bezirks Emmendingen gab sich Frau Helga Monke die Ehre.

Herr Bürgermeister Jürgen Scheiding unterstrich die vielen Taten der Landfrauen und zeigte sich in seinem Grußwort froh eine solche Gemeinschaft in der Gemeinde zu haben, die aktiv die Lebensqualität im Dorf verbessert.

Auch die stellvertretende Ortsvorsteherin Frau Ilse Helde bestätigte den Landfrauen in den 25 Jahren Vieles bewegt zu haben. Neben der Pflege des Ortsbildes mit dem schmückenden Blumenschmuck an vielen Plätzen, fördern sie die geistige und körperliche Fitness des ganzen Dorfes und zeigen ihr soziales Engagement durch die regelmäßigen Spenden für das Gemeinwohl.

Pfarrer Torsten Weil überbrachte die Grüße der Pfarrgemeinde und bedankte sich für das stetig offene Ohr für die Belange des Dorfes.

Vom Bezirksvorstand konnte man Frau Doris Zeisset begrüßen. Bezirksvorsitzende Zeisset unterstrich in ihrem Grußwort, dass die Erfolgsgeschichte nur durch die Beteiligung aller, vieler seit 25 Jahren möglich war.

Überraschungsgast des Abends war der Mundartdichter Theo Klaus aus dem benachbarten Bischoffingen der mit seinen amüsanten, aber auch mal nachdenklichen Mundartversen den Abend bereicherte.

In einer von Regina Gerhart vorbereiteten Bildpräsentation ließ man die Tätigkeitsfelder der letzen 25 Jahre Revue passieren. Zahlreiche Vorträge zu Gesundheit, juristischen und gesellschaftliche Themen, Garten ergänzt durch praktische Koch-, Garten- und Bastelkurse. Praktische Veranstaltungen wie Adventsfeier, Bauernmarkt, das weithin bekannte Zwiebelkuchenfest oder die regelmäßigen Gymnastikkurse.

Stolz könne man sein auf die 25 Jahre, betonte Susanne Kniebühler. Durch die vielfältigen Veranstaltungen konnte annähernd 19000 Euro an Spenden für die Kirchenrennovation, den Kindergarten, das Dorfbild, die Bücherei und andere soziale Einrichtungen erbracht werden. Hierfür gebührt allen Mitgliedern großer Dank, nur durch deren Mitarbeit wurde dies möglich.

Im Anschluß wurden geehrt für mehr als 20 Jahre Mitgliedschaft:
Burkhart Erika, Gerhart Ursula, Gerhart Ulrike, Ehrlacher Hannelore, Amann Hannelore, Bohny Monika, Gass Emma, Gnirß Luzia, Hochreiter Renate, Melcher Andrea, Papmeier Dorle

Für 25 Jahre:
Bohn Hermine, Bohn Lieselotte, Bohn Mathilde, Bohn Rita, Bohny Marianne, Bohny Marianne, Busch Regina, Domke Christiana, Ehrte Anna, Ehrlacher Elvira, Ehrlacher Lilli, Ehret Inge, Eiche Rita, Ganter Lieselotte, Gass Astrid, Gss Christa, Gass Helma, Gass Ruth, Gass Theresia, Gerhart Anna, Gerhart Iris, Gerhart Lioba, Grochow Hildegard, Häfele Mathilde, Helde Gertrud, Helde Hanni, Helde Ilse, Helde Inge, Helde Rita, Helde Sofie, Helger Magdalena, Hug Hilda, Kiesewetter Cilly, Kromer Anneliese, Kursawe Karin, Landerer Hildegard, Mäder Roswitha, Röttele Margot, Schüber Franziska, Schüber Renate, Sibbus Gisela, Sulzer Marga, Voigt Hedi, Weinzierl Hannelore, Wiedemann Maria, Zende Hermine, Zibold Anna, Zwigart Annemarie.

Bei Gaby Garcia bedankte man sich für die 15 jährige Leitung der Gymnastikkurse.

Für mehrjährige Vorstandschaftsarbeit während ihrer 25 jährigen Mitgliedschaft:
Flamm Hildegard, Gerhart Anni, Burkhart Leonie, Bohn Cilly und die bereits zur Ehrenvorsitzenden ernannte Chistel Gerhart.
Für mehrjährige Vorstandsarbeit Martina Schüber, Judith Dutzi.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden unter großem Beifall:
Elsa Deichmüller als Frau der ersten Stunde, Mitgründerin des Vereins und  10 Jahre
2. Vorsitzende.
Marlies Bill für ihre 25 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft, davon 10 Jahre als Rechnerin.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurde auch die Generalversammlung durchgeführt. Bei der nach den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde unter der Wahlleitung von der Bezirksvorsitzenden Doris Zeisset das Vorstandsteam Verena Fischer, Regina Gerhart und Susanne Kniebühler, Rechnerin Monika Baumann, Schriftführerin Erna Bohn und die Beisitzerinnen Marlies Bill und Brigitte Thorwart einstimmig wiedergewählt.

Zum Schluß des Abends bedankte sich die Ehrenvorsitzende Christel Gerhart bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit.